Skip to content

Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure Drescher & Jacob

Drescher & Jacob Über uns

Jeder Tag beginnt mit neuen Herausforderungen und lässt uns ständig wachsen. Über viele Jahre haben wir eine ganz außergewöhnliche Expertise aufgebaut. Viele Projekte waren oftmals schwierig aber keines war unlösbar. Wir setzen auf modernste Technik, ständige Weiterbildung und höchste Qualität, um unsere Kundenwünsche zu erfüllen.  

2018
Gründung der Sozietät Drescher & Jacob GbR.
Michael Jacob wird am 11.04.2018 durch die Bezirksregierung Arnsberg zum Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur ernannt. Nun stellt man sich zusammen den kommenden Aufgaben und kann zudem auf 8 erfahrene Mitarbeiter zurückgreifen.
2018
1999
Erweiterung
Über die Jahre zeichnete sich eine gesunde und stetige Entwicklung ab und somit wurde die obere Etage umgebaut, um neue Büroräume zu schaffen.
1999
1983
Umzug
Nach nur 3 Jahren reicht das Büro nicht mehr aus. Zur Vergrößerung wurden die neuen Büroräume in Brilon, Unter der Tonne 27c, bezogen.
1983
1980
Gründung
Manfred Drescher gründet als Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur (ÖbVI) in der Siegfriedstraße 1 in Brilon das Büro.
1980

Was ist ein  ÖbVI?

Die Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (ÖbVI) sind hochqualifizierte Experten des Vermessungswesens. Als beliehene Freiberufler erfüllen sie hoheitliche Aufgaben und sind damit funktional einer Behörde gleichgestellt. Sie führen etwa hoheitliche Vermessungen im Kataster durch und dürfen Beurkundungen vornehmen oder Bescheinigungen ausstellen.

Da die Tätigkeit des ÖbVI eine hohe Verantwortung in sich trägt, ist die Art der Aufgabenausübung in einer Berufsordnung definiert. Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure arbeiten privatrechtlich. Als selbstständige Freiberufler haften sie persönlich für ihre Arbeit und tragen Eigenverantwortung für Ihre Firmen. Bei Ausübung hoheitlicher Tätigkeiten unterstehen sie jedoch der staatlichen Dienst- und Fachaufsicht des Innenministeriums, welches die Qualität der Amtsführung und der Dienstleistungen prüft und überwacht. Das Modell der freiberuflichen Beleihung bindet die Dienstleistungen an eine staatliche Kostenordnung.

Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur kann nur werden, wer von der Aufsichtsbehörde dazu bestellt wurde. Voraussetzung dafür ist, dass der Ingenieur die Befähigung zum höheren  vermessungstechnischen Dienst (2. Staatsexamen) und umfassende Erfahrungen im Beruf (Assessorentätigkeit) vorweisen kann, also bereits mehrere Jahre Katastervermessungen durchgeführt hat.

Drescher & JacobVermessungsingenieure

Als Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure sind wir freiberuflich tätig und Organ des öffentlichen Vermessungswesens. Wir sind befugt:

Katastervermessungen durchzuführen

Vermessungstechnische Tatbestände an Grund und Boden festzustellen und zu beurkunden

An Aufgaben der Landesvermessung mitzuwirken

Als Sachverständige für vermessungstechnische Angelegenheiten aufzutreten

wir überzeugen durch erfahrung

Unsere Ingenieure und Techniker - ein Team von Spezialisten.

Ein Lebensraum wird ständig verändert. Wo geplant, gebaut, verwaltet und unsere Umwelt erhalten werden soll, werden zuverlässige geometrische und digitale Daten benötigt. Unsere Aufgabe ist es, diese Daten zu erfassen, darzustellen und planerische Daten in die Realität zu übertragen. Wir generieren aus Daten Informationen und Mehrwerte, sei es in der Design-/Planungsphase, im Bau oder im Bestand. 

 

Langjährige Erfahrung
0%
modernes Equipment
0%
permanente Fortbildung
0%
0%
Zufriedene Kunden

Das Team von Drescher & Jacob

vermessungbrilon1

Michael Jacob

Geschäftsführung
Drescher

Manfred Drescher

Geschäftsführung
Henke_2

Elke Henke

Büro, Außendienst
vermessungbrilon

Michael Hibbel

CAD-Bereich
vermessung2

Markus Dickgreber

Außendienst
vermessung1

Annemarie Tüllmann

Innendienst
vermessung3

Mathieu Krutmann

Außen- und Innendienst
verrmessung4

Manuela Sammet

Leitungsdokumentation